Als die Tiere noch Menschen waren

ISBN 978-3-927620-88-9

Als die Tiere noch Menschen waren

Urzeit- und Trickstergeschichten der Damara und Nama in Namibia

Author: Sigrid Schmidt.

Series: Afrika erzählt Volume 3

1995
256 pp.
Text language(s): German
Format: 155 x 230 mm
520 g
Paperback
€ 19.80

This collection has been dedicated to the probably strangest but also most fascinating African trickster, Heitsi Eibib, or Haiseb of the Nama and Damara people in Namibia. The author has successfully included many still unknown stories about him and about prehistoric times when animals were still human beings.

In 52 texts a character emerges before us who at the same time takes after a god and a fool. We see the sun, the moon, and the stars rise up from his body, but also how he is being beaten up by strong women who have been annoyed by him. We are amazed about his opponents, strange creatures like the flying lions or the woman who shuts her house by breaking wind, and we laugh heartily at his roguish pranks.

At the same time this volume shows what has become of these prehistoric tales that have almost totally disappeared nowadays and underneath which masks we have to look for some of their remains. For instance we find relics of these tales even as anecdotes in speeches of today’s political gatherings. The second part gives information on the narrators and the circulation of the tales, and the third part deals with that prehistoric time and the rogue Heitsi Eibib in more detail.

It also shows the relationship with old customs, religious beliefs and symbols and contrasts this trickster with tricksters of neighbouring peoples and peoples from other areas in Africa.

CONTENTS

Teil I: Die Texte
1. Die beiden Brüder und der Mann mit dem großen Topf
2. Jeden Abend wird die Sonne auseinander gerissen
3. a) Als die Steine noch Essen waren / b) Als die Steine noch Brot waren
4. Der Mond und der Hase
5. Die Herkunft der Mani-Fischreuse
6. Die Löwen hatten früher Feuer, die Menschen nicht
7. Die Damara und die Nama-Sprache
8. Als Sterne, Mond und Sonne aus Haiseb emporstiegen
9. Haiseb und die Klippspringer-Mädchen
10. Haiseb und die Frau Windhund
11. Haiseb und die Menschenfresserin
12. Haiseb verflucht die Urzeit-Menschen
13. Haiseb erfand das Steinchenspiel
14. Haiseb-Geschichten
15. Haiseb stiehlt das Feuer
16. Haiseb, Duwuwuseb und die Hasenfrau
17. Der Zweikampf von Haiseb und dem Ins-Loch-Stürzer
18. Haiseb und der Schakal in der Kalebasse
19. Haiseb und der Schakal
20. Haiseb und Blubbermann
21. Haiseb und die Frau Trinkbast
22. Haiseb und die Frau Dunkelheit
23. Haiseb und der Löwe und ihre beiden Söhne
24. Haiseb und das Steinböckchen
25. Haiseb bringt seine eigenen Därme als Fleisch nach Hause
26. Haiseb und die Bienen
27. Haiseb und die Frau Zuschließen
28. Haiseb, die Soldaten und das dumme Stachelschwein
29. Haiseb geht zur Hochzeit
30. Haiseb lehrt den Strauß tanzen
31. Haiseb läßt Haus und Kraal entstehen
32. Haiseb versucht, Häuser zu zaubern
33. Haiseb wird zu einem toten Gemsbock
34. Haiseb überlistet das Mädchen, das ihn nicht haben will
35. Haiseb nascht Fleisch
36. Haiseb will das Essen allein haben
37. Haiseb und der Ins-Loch-Stürzer
38. Haiseb und die Taube
39. Der Löwe und der Mann Menschenscheu
40. Der Mensch und die Tiere
41. Der Löwe und die Eidechse
42. Das Chamäleon und seine zwanzig Frauen
43. Der Schakal und der Mann, der seine Augen auf den Füßen hatte
44. Der Schakal verwandelt sich in Gras
45. Der Schakal und der Fliegende Löwe
46. Der Schakal und seine sechs Schäflein
47. Der Schakal und das schöne Mädchen Sonne
48. Der Menschenfresser mit dem großen Topf
49. Nama-Männer spielten das Steinchenspiel mit Diamanten
50. Die kleine Fee im Wirbelwind
51. Als der Herrgott die Gaben verteilte
52. Haiseb und Klein-Haiseb und der Löwe und Klein-Löwe (Nama und Deutsch)

Teil II: Aufnahme, Präsentation und Analysen
Vorbemerkungen / Zur Herkunft, Motivik und Verbreitung der einzelnen Erzählungen

Teil III: Als die Tiere noch Menschen waren
1. Die Urzeit und die große Umwandlung / 2. Der Ursprung des Todes / 3. Der Feuerraub / 4. Der Wandel ins Gegenteil / 5. Der Schelm Haiseb / 6. Haiseb und ‡Gâ‡gorib, der Ins-Loch-Stürzer / 7. Der Fliegende Löwe / 8. Augen-auf-den-Füßen / 9. Die Menschenfresserin / 10. Die Frau Zuschließen / 11. Haiseb lehrt den Strauß tanzen / 12. Der Rosinenesser / 13. Haiseb und der Geizige / 14. Haiseb verwandelt sich, um andere zu überlisten / 15. Haiseb, der Dumme / 16. Die Ermordung von Haisebs Sohn / 17. Die Ermordung von Haisebs Steinböckchen / 18. Haiseb ist gestorben / 19. Haiseb und seine Familie / 20. Haiseb in der heutigen Welt / 21. Der Erste Mensch und der Löwe / 22. Haiseb, die Agame, das Chamäleon und der Frosch / 23. Haiseb und der Schakal / 24. Die beiden Brüder und der Mann mit dem großen Topf / 25. Urzeitgeschichten im modernen Gewand / 26. Haiseb und die Trickster der Khoisan-Völker / 27. Haiseb und andere afrikanische Trickster

Literaturverzeichnis

In her Catalogue of the Khoisan Folktales of Southern Africa, re-edited in 2013, Sigrid Schmidt lists all tales which were told by Khoisan people and said to have been learned orally. The catalogue consists of two volumes that can be ordered separately or together, see the following links:


Accompanying material:

Reviews

Es gelten auch hier wieder die vorbildlichsten Editionsprinzipien, so zum Beispiel, daß jede der Erzählungen ausführliche Angaben über den Typus, die auffälligsten Motive, über Herkunft und Verbreitung sowie Erläuterungen zur sogenannten Performanz beigegeben sind. Ganz abgesehen von den von der Autorin eigenhändig gesammelten und übersetzten 52 Erzählungen selbst, machen diese Kommentare den Band zu einem eindrucksvollen Leseerlebnis. [...]
Dem Buch ist zu wünschen, daß es nicht nur in der Fachwelt gut rezipiert wird – das wird es sicher ohnehin –, sondern auch bei den Reisenden, die Kulturgeschichte in Geschichten erfahren möchten. Es sei also jedem Südwestafrika-Touristen ans Herz gelegt [...]

Sabine Wienker-Piepho in Märchenspiegel, 7/1, 1996, pp. 28f.

« backPrint version[top]
Back
 
© 2016 by Rüdiger Köppe Verlag